1. 4Motions Energy
  2. >
  3. Magazin
  4. >
  5. Elektromobilität
  6. >
  7. Wallbox-Förderung 2021: So klappt...

Wallbox-Förderung 2021: So klappt es mit dem Zuschuss

Wallbox-Förderung 2021: So klappt es mit dem Zuschuss

E-Autos erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit. Im Februar 2021 entfielen knapp zehn Prozent der Neuzulassungen auf reine Stromer. Ein Großteil der Abnehmer kam hier zwar noch aus dem gewerblichen Sektor, doch das möchte der Bund mit einer speziellen Wallbox-Förderung 2021 ändern. So hat die Regierung das Förderpaket für die Installation privater Ladesäulen im Februar 2021 um weitere 100 Millionen Euro auf insgesamt 400 Millionen Euro aufgestockt.

+++ Update vom 04.05.2021: Aufgrund der großen Nachfrage hat der Bund die Wallbox-Förderung 2021 ein weiteres Mal um 100 Millionen auf nun mehr 500 Millionen aufgestockt. +++

Wallbox-Förderung 2021 der KfW-Bank

Die KfW-Förderung richtet sich gezielt an Privatnutzer, die eine Ladestation an ihrem Haus oder einer privat genutzten Stellfläche montieren möchten.

WER ist förderungsberechtigt?

Die Wallbox-Förderung 2021 der KfW-Bank richtet sich speziell an Privatpersonen. Dazu zählen:

  • private Eigentümer
  • Mieter, denen eine Zustimmung des Vermieters zur Errichtung einer privaten Ladestation vorliegt
  • Vermieter von Wohneigentum
  • Wohnungseigentümer-Gemeinschaften

WAS wird gefördert?

Die KfW-Förderung umfasst den Kauf einer privaten Ladestation und deren Montage an ausschließlich privat zugänglichen Stellplätzen, Garagen oder Wohngebäuden. Wichtig: Die Förderung gilt nur für bestehende Gebäude. Bauen Sie gerade ein neues Haus, können Sie die Förderung erst nach Einzug beantragen.

Zu den förderbaren Kosten zählen die Kosten für Einbau und Anschluss sowie alle weiteren notwendigen Installationsmaßnahmen. Ebenso können Sie die Kosten für ein Energiemanagementsystem zur Steuerung der Ladestation abrechnen.

Die Ladestation selbst darf eine maximale Ladeleistung von 11 Kilowatt nicht übersteigen. Geräte mit einer stärkeren Ladeleistung müssen vom Elektriker entsprechend gedrosselt werden. Zudem soll die Wallbox über die Möglichkeit einer intelligenten Steuerung verfügen, um mit anderen Teilen des Stromnetzes kommunizieren zu können. So lässt sich beispielsweise die Ladeleistung je nach Bedarf zeitlich verschieben oder begrenzen.

Hier finden Sie eine Übersicht jener Ladestationen, die über die KfW-Bank förderbar sind: Liste für die Wallbox-Förderung 2021 der KfW-Bank.

E-Auto lädt
Bequem zuhause das E-Auto laden

WIE wird gefördert?

Sie erhalten einen Zuschuss in Höhe von 900 Euro pro Ladepunkt, der direkt auf Ihr Konto ausgezahlt wird. Verfügt Ihre Ladestation über mehrere Ladepunktepunkte, erhalten Sie pro Ladepunkt 900 Euro. Die Wallbox-Förderung ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft:

  • die Anzahl der Ladepunkte muss bereits im Förderantrag hinterlegt werden
  • die Gesamtkosten für Ihre private Ladestation müssen pro Ladepunkt mindestens 900 Euro betragen (wer unterhalb der Grenze bleibt, geht leer aus)
  • die Wallbox oder Ladestation muss ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energiequellen nutzen (eigene PV-Anlage, Energieversorger mit Strom aus erneuerbaren Quellen)

Weitere Informationen zur Wallbox-Förderung 2021 der KfW-Bank: KfW-Internetseite zum Zuschuss #440

Weitere Förderpakete der Länder

Das Bundesland NRW hatte bis vor kurzem ein Förderprogramm für private Ladesäulen, dessen Einreichefrist am 31.03.2021 abgelaufen ist. Inwiefern es eine Neuauflage geben wird, bleibt abzuwarten. Auch andere Bundesländer wie Bayern, Niedersachsen oder Baden-Württemberg bieten aktuell keine landesweiten Wallbox-Förderungen für Privatpersonen an. Wir halten Sie in unserem Magazin zu diesem Thema auf dem Laufenden!

Förderung beantragen

Wenn Sie eine Förderung beantragen möchten, ist es wichtig, dass Sie den Auftrag zur Installation nicht schon vor der Bewilligung erteilen. Holen Sie sich zunächst ein Angebot ein und beantragen Sie damit die Förderung. Wenn diese bewilligt wurde, können Sie die Montage beauftragen. Unsere PV-Profis beraten Sie hierzu gern: Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.